Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Multiple Sklerose die Krankheit der 1000 Gesichter

Wie versprochen kommt jetzt mein Artikel über Multiple Sklerose. Auf das Thema kam ich,da meine Mutter schwer an Multiple Sklerose erkrankt ist und bei mir mal der Verdacht auf Multiple Sklerose im Raum stand. Zum Glück konnte der Verdacht bei mir aus dem Weg geräumt werden,worüber ich sehr glücklich bin. Vielleicht schreibe ich einfach einen Artikel,sprich einen Erfahrungsbericht darüber wie ich damit klardamit klar komme,dass meine Mutter schwerbehindert ist. Kommen wir jetzt zur der Krankheit Multiple Sklerose. Was ist das?? Multiple Sklerose ( kurz MS) ist eine chronische Erkrankungen des zentralen Nervensystem. Sie zerstört das Gehirn,das Rückenmark, sowie die "Schutzhülle" des Nerven. Bei den Nerven muss man sich das ungefähr so vorgestellen: Stellt euch mal ein Stromkabel vor,das hat ja eine Art "Schutzhülle " und innen drin befinden sich dann die wichtigen Kabel, genauso ist das auch bei den Nerven. Durch die Multiple Sklerose wird die "Schutzhülle" von den Nerven zerstört bzw entfernt,dadurch kommen die Signale vom Gehirn nicht mehr an den Bestimmungensort an, daher kann es sein, dass ein Betroffener eine bestimmte Bewegung nicht mehr ganz ausführen kann so wie er will. Multiple Sklerose ist NICHT heilbar. Symptome Typische Symptome sind - Zittern - Spastik - Sprach - Geh und -Blasenstörungen - Schmerzen - Schwindel - Taubheitsgefühle - Sehstörungen - Sehschwäche. Die ersten Symptome treten meisten erst zwischen den 15 und den 40. Lebensjahr auf. Im weiteren Verlauf der Erkrankung bilden sich immer mehr neurologische Defizite auf,heisst die Krankheit verschlimmert sich. Am Krankheitsbeginn werden oft Seh- und Sensibilitätstörung beobachtet. Diagnose Diagnostiziert wird die Krankheit in 3 Schritten : 1.: Anhand von typischen Symptomen. 2.: Jetzt muss man zur Kernspindtomographie (grosses Röntgengerät, welches Schichtbilder erst vom Gehirn und dann vom Rücken,machen soll). 3.: Dann muss jetzt Liquor (Hirnkammerwasser) entnommen werden, wenn sich darin Entzündungszellen befinden, hat man Multiple Sklerose. Therapie Wie schon gesagt MS ist nicht heilbar. Das Ziel der Therapeuten ist,die Unabhängigkeit der Betroffenen im Alltag zu erhalten. Prognose Es ist nicht möglich am Krankheitsbeginn eine Prognose zu geben. Allerdings können die ersten 5 bis 10 Jahre darüber Aufschluss geben, wie sie sich wahrscheinlich entwickeln wird. Die Lebenserwartung eines Betroffen ist fast normal. Sonstiges Die Krankheit wird auch als " Die Krankheit der 1000 Gesichter " bezeichnet, da jeder Betroffener sozusagen seine eigene Krankheit hat,also die Betroffenen unterscheiden sich vom Krankheitsbild , haben aber alle dieselbe Erkrankung. Rauchen schadet der Krankheit sehr! Wenn jemand früh anfängt zu rauchen,ist bei ihm das Risiko höher MS zu bekommen. Wenn Betroffene früh angefangen haben zu rauchen und nach der Diagnose nicht aufhören,riskieren einen (sehr) schweren Verlauf zu erleben. Ich hoffe, dass euch dieser Artikel euch gefallen hat. LG Tabea

6.9.14 13:29

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen